Oriental Marocain

Oriental Développement

Oriental Tourisme

Oriental Technologies

Oriental Carrières

Oriental Culture

Oriental TV

Discovering Oujda

Discovering Berkane

Discovering Nador

Discoering Figuig

Discovering Taourirt

Discovering Jerada

Discovering Driouch

Discovering Guercif

Découvrez tous les sites de la Région de l’Oriental

Welche Strategie für die Region?

Die Region Oriental, weites Land, das sich im Osten Marokkos erstreckt, entfaltet ein kostbares Mosaik  herber  Landschaften; von der Oase Figuig in der Sahara zu den Küsten des Mittelmeers, von der Mitte des Rifgebirges zur algerischen Grenze. Mit 11,6%  des marokkanischen Territoriums und damit mit 82.820 km² ist es für nahezu zwei Millionen Menschen Heimat.  Die Region Oriental offenbart ein außergewöhnliches Erbe und  ein lange schlummerndes, heute sehr vielversprechendes Potential.
         
Durch den politischen Willen auf höchster Ebene, der Region  eine neue wirtschaftliche Dynamik einzuhauchen, werden unternehmerische Möglichkeiten aufgedeckt:  Die Region Oriental zählt nicht weniger als 11% des Gesamtvolumens der nationalen Bankeinlagen, 25% der von Auslandsmarokkanern in ihr Herkunftsland getätigten Transferzahlungen, 44% ihrer Wirtschaftsleistung  aus dem informellen Sektor  - alles Faktoren, die von Möglichkeiten einer vitaleren Wirtschaftskraft  zeugen.  

Die neue regionale Entwicklungsstrategie, durch seine Majestät den König Mohamed VI  in einer Grundsatzrede von Oudja am 18. März 2003 dargelegt, zeichnet den Fahrplan für den Aufschwung der Region vor. Skizziert wird  darin dessen Vorstellung von der Entwicklung der Region Oriental im Rahmen eines umfassenden Vorstoßes, der eine strategische Herangehensweise, die Konkretisierung der Aktionen und die verschiedenen Ebenen der Interventionen beinhaltet – ein klar formulierter Wille, um aus der Region ein Wachstumspol ersten Ranges zu machen. 
         


Lange Zeit Quelle emigrierender Arbeitskräfte zielt die königliche Initiative auf eine tiefgreifende und positive Veränderung der Region Oriental, damit die Bewohner sich hier entfalten können. Von historischer Tragweite, stellt sie ein  starkes Signal dar, das vom nationalen Interesse an der Region und an deren sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung zeugt – eine dynamische Vision für eine integrierte und nachhaltige Entwicklungsstrategie. 
        
Durch die Schaffung der Agentur für die Entwicklung von Oriental, entstanden  im Fahrwind der königlichen Initiative ist die Region mit einem spezifischen Instrument  zur Entwicklung ausgestattet und verstärkt dadurch die institutionellen Kapazitäten. Sie hat die Aufgabe, nationalen und lokalen Akteuren Unterstützung und Hilfestellung bei der Etablierung von Entwicklungsprogrammen zu bieten. Darüber hinaus zielt der für Oriental eingerichtete Entwicklungsfond, ausgestattet mit einem Anfangskapital  von 300 Mio. MAD darauf ab, den privaten Sektor zu dynamisieren und neue sozio-ökonomische Wirtschaftszweige zu fördern. Die königliche Initiative hat somit eine neue Vision für  die regionale Entwicklung begründet, die sich insbesondere in einem neuen industriellen Entwicklungspol im Osten des Landes ausdrückt, dem „Mittelmeerpol  Ost“  bzw. "Pôle Méditerranée Est", genannt  ‚MED EST‘.  Basierend auf entwicklungsrelevanten Strukturprogrammen und auf der Mobilisierung  der vitalen Stärken der Region stellt er eine Ergänzung zum "Pôle Tanger Med" dar. Die Förderung dieses Pols im Osten des marokkanischen  Küstenstreifens am Mittelmeer erscheint als Bedingung  sine qua non für eine ausgeglichene Entwicklung des gesamten Landes - eine Herausforderung, die auf ein Gleichgewicht zwischen Wirtschaft, Menschen, Tourismus und Umwelt abzielt und dies heute und in der Zukunft.

 

Touristische Highlights
Touristische Highlights

Die Region Oriental beheimatet außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten. ......

Der Badeort Saidia
Der Badeort Saidia

Durch die Eröffnung der Ferienanlage von Saïdia, Träger von ......

Welche Strategie fûr die Region?
Welche Strategie fûr die Region?

Vaste contrée qui s’étend à l’Est du Maroc, la région de...